>

Warum VDH-Papiere - Zucht- und Fördergemeinschaft des Polnischen Niederungshütehundes- PON VDH/FCI

Willkommen auf der Seite des PON-Club VDH.
Zucht-und Fördergemeinschaft für den Polski Owczarek Nizinny
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Die Zucht

An dieser Stelle möchte ich erwähnen, wie wichtig VDH-Papiere (und nicht irgendwelche) sind! Immer wieder hören wir den Satz:
“ Papiere brauche ich keine. Ich möchte doch nicht züchten. Die Hauptsache ist, ich habe einen gesunden, lieben Familienhund.”


Nur, dass es gerade diese Papiere sind, die Ihnen diese Eigenschaften sichern, wissen die wenigsten. Es geht wirklich erst in zweiter Linie um die Weiterzucht. Vereine, die im VDH organisiert sind, müssen gewisse Kriterien erfüllen und  bestimmte Rahmenverordnungen ueinhalten. Andererseits stehen uns aber auch alle Türen offen, optimale Zuchtpartner für unsere Hunde zu bekommen, die die gleichen Zuchtvoraussetzungen haben und um sich national und international (FCI) auszutauschen.

Und was die Forschung (Erforschung von Krankheiten und deren Bekämpfung) betrifft, durch die GKF immer auf dem neuesten Stand zu sein.
Jeder, der nicht im VDH organisiert ist, kann sich selbst noch so viele Vorschriften auferlegen – wenn er sich daran hält ist es gut -   aber wer kontrolliert dies??? Außerdem wird er über kurz oder lang, soll die Inzucht nicht zu hoch werden, auf Hunde zurückgreifen müssen, über deren Vergangenheit er nichts – nicht viel – weiß, was natürlich immer ein großes Risiko beinhaltet.
Wir, die Zuchtverantwortlichen des PON-Club versuchen nach menschlichem Ermessen und unter Einbeziehung aller bekannten Faktoren, gesunde und wesensfeste PONs zu züchten, wobei wir natürlich immer den nicht unerheblich großen Faktor “Natur” mit einkalkulieren müssen, der immer noch die größte Unbekannte darstellt.
HD: Hunde frei oder Übergangsfall Verdacht
Es ist eine Vererbungskrankheit, die auch noch nach 1-2 Generationen oftmals wieder auftreten kann. Hier hilft nur konsequente Zuchtselektion.
Phänotypbewertung: Damit die Zuchthunde dem bestehenden Standard entsprechen
Wesenstest: Damit das PON-typische Wesen erhalten bleibt.
Echokardiographische Herzuntersuchung: Da in den letzten Jahren auch bei den PONs vermehrt Herzkrankheiten und Herzanomalien aufgetreten sind, soll durch diese Untersuchung ausgeschlossen werden, dass ein solcher PON in die Zucht genommen wird. Diese Untersuchung muß bei Zuchthunden alle 2 Jahre durchgeführt werden.
Auch die PON-Club-PONs werden nur von den Tierärzten untersucht, die der Forschungsgruppe CC angehören, so dass alle Ergebnisse demnächst in einer Studie ausgewertet und veröffentlicht werden können.  Es werden nur gesunde Tiere zur Zucht eingesetzt.
Gesund= ohne krankhafte Veränderungen
Klinisch gesund= es sind Veränderungen vorhanden, bedürfen jedoch noch keiner Behandlung
Augenuntersuchung: Um evtl. Augenkrankheiten ausschließen zu können. Und seit 2014 einen Gentest auf PRArcd4-Mutation.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü